Nachts

Es dauert von Mal zu Mal länger mich ins Bett nachtfertig zu schaffen.
Nicht nur der “Standard Zähne waschen und Gesicht putzen ” und “Hundele nochmal ausleeren und ins Körbchen bringen ” sondern eben solche Dinge wie :
– Katheterbettbeutel leeren und verstauen
– Dekumatraze aufpumpen (lassen )
– Lagerungskissen positionieren
– Seitengitter mit Polstern hoch  (geht im Pflegebett viel schwerer als in Kliniken. ..)
– Kabel von Pulsoximeter,Apno-Ekg-Monitor,bedarfsweise Infusionsschlauch nebst frischer/ frischen Flaschen, Sauerstoffschlauch, Inhalation griffbereit, Kotzeimer,Salben,Bedarfsmedikamente,Getränke, Tücher,Feuchttücher, Handy,Fernbedienung, Fernbedienung vom Bett,Notrufknopf,Ladegeräte usw und sofort. …
Das kann schon mal eine Stunde brauchen wenn man eh schon hundemüde ist…
Zuletzt muss ich ja auch in all dem Kram “untergebracht ” werden. Am besten noch bequem. …
Morgens “schnell aufstehen ” ist übrigens auch nicht  ganz easy.
Eine gute Nacht!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: